Die Sache mit der DSGVO

Die Sache mit der DSGVO

Eine nicht ganz ernst gemeinte Satire

Neuerungen nach Firmwareupdate aufgrund der DSGVO

Man ist sich zwar noch nicht ganz sicher, aber man munkelt, dass mit dem Inkrafttreten der DSGVO das Leben der Fotografen etwas leichter wird. Vor dem 25.5.2018 stand man als Fotograf stets vor dem Dilemma, dass unbeabsichtige Bildgestalter ein Motiv zunichte machen konnten. Mit der DSGVO wird dies nun besser. Unbeabsichtigt wird es zukünftig nicht mehr geben!

Die Mütter und Väter des Gesetzes gehen sogar soweit, dass man doch vorab jeden möglichen Passanten abfangen soll um ihn einen schriftlichen Vertrag unter die Nase zu halten. Wer auf Nummer sicher gehen will, der kann sich auch gleich sämtliche Social Media Accounts geben lassen (bitte aber nicht ohne Belehrung darüber was mit diesen personenbezogenen Daten geschieht).

Outdoorshooting-JZP-_DSC0961Outdoorshooting-JZP-_DSC0961-Bearbeitet

Auch haben schon einige Kamerahersteller - wie man am obigen Vorher-/ Nachher-Vergleich sieht -  reagiert. Mit der Option DSGVO, welche man im Kameramenü nach einen Firmwareupdate aktivieren kann (siehe unten), kann man bequem alle unnötigen Bildelemente unkenntlich machen.

sony-cam

Ganz nebenbei hat die DSGVO für den eher schüchternen Fotografen aber auch noch einen weiteren, sehr angenehmen, Nebeneffekt. Über die DSGVO kommt man einfach mit unbekannten Menschen ins Gespräch. Erfährt Telefonnummern und Adressen. Vor dem 25.5. war dies oftmals schwierig, man hatte ja keinen höchst offziellen Grund für die "Anmache".

Das Ganze könnte sich dann in etwa so anhören:

Entschuldigung, es kann sein, dass ich gleich ein Foto machen werde und da sie ja sicherlich schon von der DVSGO gehört haben, würde ich sie um ihre schriftliche Zustimmung bitten, es könnte ja sein, dass sie auf dem Foto erscheinen und ich vergessen habe, die DVSGO Option meiner Kamera zu aktivieren.

Nutzungsrechte

Schema für die Einräumung von Nutzungsrechten

Bestimmung der Nutzungsart/en
Nutzungsart meint jede technisch und wirtschaftlich eigenständige Auswertungsform, z. B. Buch, DVD, Sendung, Download, Wiedergabe Content auf Website, social media.

Einfaches Nutzungsrecht?
Ich darf das Werk – neben anderen – nutzen.

Ausschließliches Nutzungsrecht?
Nur ich darf das Werk [exklusiv] nutzen, sonst niemand. Räumliche beschränkte oder unbeschränkte Einräumung von Nutzungsrechten?

Räumliche Beschränkung: z. B. regional, nur Deutschland oder Europa. Ohne Beschränkung meint die ganze Welt, mit Internet. Im Internet gilt: Maßgeblich ist die TLD und die auf der Website
verwendete Sprache.

Bei einer .de-Adresse und deutscher Ansprache reicht ein auf
Deutschland beschränktes räumliches Nutzungsrecht.
Bei einer .com-Adresse und englischer Ansprache sind weltweite
Nutzungsrechte erforderlich.

Zeitlich beschränkte oder unbeschränkte Einräumung von
Nutzungsrechten?
Zeitl. Beschränkung: z. B. pro Tag, Woche, Monat, Jahr oder pro Auflage.

Inhaltlich beschränkte oder unbeschränkte Einräumung
von Nutzungsrechten?

Inhaltliche Beschränkung: bezieht sich auf den Zweck der Nutzung, z. B. Nutzung nur in einem bestimmten Kontext oder zu journalistischen Zwecken oder zu Werbezwecken.

Mit Bearbeitungsrecht?
Wird ein Werk nicht im Urzustand verwertet, muss das Bearbeitungsrecht vorliegen, z. B. Anschneiden eines Fotos, Kürzung eines Textes.

Übertragung von Nutzungsrechten erlaubt?
Übertragung meint die Weitergabe des gesamten Nutzungsrechts, ohne dass beim ursprünglichen Inhaber Rechte verbleiben.

Weitere Einräumung von Nutzungsrechten erlaubt?
Auch hier werden Nutzungsrechte an Dritte weitergegeben. Allerdings verbleibt das „Mutterrecht“ beim ursprünglichen Inhaber und dieser räumt seinerseits „Enkelrechte“ an Dritte ein.

Liegen die erforderlichen Nutzungsrechte nicht vor, drohen v. a. Ansprüche auf Unterlassung und Schadensersatz. Sind mehrere in einer Lizenzkette beteiligt, müssen die abgeleiteten Nutzungsrechte auch tatsächlich bei allen vorliegen.
Einen gutgläubigen Erwerb von Nutzungsrechten gibt es nicht. Je umfangreicher die Rechteeinräumung, umso höher ist die Vergütung des Urhebers.

 

The Surfing kids of Sorake

PACKRAFTING AUF DER SOCA

Im Juni 2013 haben wir uns einen Traum eines jeden Wildwasserpaddlers erfüllt. Es ging in die Julischen Alpen, genauer gesagt ins Soca Tal.

Hier das Video, das dabei entstanden ist. Im ersten Teil des Videos zeigen wir Dir ein paar Bildimpressionen vor allem von der herrlichen Berglandschaft der Julischen Alpen . Diese sind bei unserer Besteigung des Triglav – Sloveniens höchstem Berg – entstanden. Im zweiten Teil des Videos geht es dann um das Packrafting auf der Soca. Im Abspann kommen noch einige Szenen unserer Paddlerei. Viel Spaß!

Wer mehr über unsere Triglav Tour erfahren will, der ist herzlich eingeladen unseren Outdoorblog minimulis.de zu besuchen.